die Kälte geht

31.3.22

Heute Morgen jubelnd als die Flocken wirbelten –
heute Abend keine Spur mehr
von Schnee.

Grau, trüb, matte Gehwegplatten
zwischen den Hafencity-Neubauklippen 
braust mir der Wind entgegen – 
lässt mich wanken.

Reste von Schnee 
auf Stühlen der Außengastronomie
wie zerknüllte Taschentücher,
der Himmel grau bedeckt,
I wish there was more Astronomie,
mein Leitstern unsichtbar.

Aber dann Kontemplationsgruppe:  
die Räume der Stille entlang geschritten,
den Flug der Gedanken 
in Bildern der Vergangenheit,
in Bildern der Zukunft 
beobachtet 
wie ziehende Wolken,

die Wurzeln im Augenblick geschlagen,
Halleluja. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.